Benefizkonzert mit Orgel, Flöte und Gesang

Benefizkonzert klein

Bis unter die Empore scharten sich die Zuhörer in der Pfarrkirche St. Michael in Esseratsweiler zum Benefizkonzert zugunsten der Nachbarkirche St. Georg in Siberatsweiler. Die beiden Musikerinnen Brunhilde Müller (Orgel) und Anja Strodel (Flöte und Gesang) luden am 15. April zu einem Abendkonzert ein und stellten mit viel Liebe zur Musik, wie Anja Strodel zu Beginn sagte, ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Mal gab Bruni Müller an der Orgel den Ton an, mal war es eine der drei Flöten, die Anja Strodel so vortrefflich zu spielen versteht. Mal lauschten die Konzertbesucher einem ruhigen und melodiösen Zusammenspiel von Orgel und Flöte, mal einem erfrischenden und kraftvollen Dialog, mal wetteiferten die beiden Instrumente in einem schnellen und kraftvollen Intermezzo miteinander. Dazwischen begleitete die Orgel den klaren und ausdrucksstarken Gesang von Anja Strodel. Und während draußen langsam der Abend dämmerte, stimmten melancholische Takte von Margerita De Jong auf die kommende Nacht ein. Begeistert und beeindruckt war das Publikum schließlich vom fulminanten Abschluss des Konzerts, der Toccata von Widor, einer besonderen Herausforderung für die Organistin. Besonders eindrucksvoll erlebten die Zuhörer das diesjährige Konzert, weil sie dank einer Lifeübertragung von der Empore nach vorne in den Altarraum auch Zeuge der Virtuosität der beiden Musikerinnen werden konnten. Der Schmalfilm und Viedo Club Wangen machte dies möglich.